Vorbereitung zum Brautkleid-Kauf


Tipps und Wissenswertes zum Brautkleid-Kauf,
acht Schritte zuR Traum-Robe

Typ- und Stilberatung

Besuchen Sie eine Typ- und Stil- bzw. Selbstberatung und lernen Sie dort, welche Farben, Linienführungen, Ausschnitte und Formen zu Ihnen passen.
 

Inspiration

Lassen Sie sich von Hochzeits-Zeitschriften und Brautmodenkatalogen inspirieren. Noch besser, stöbern sie einfach und beqeum durch unsere Brautmodenauswahl.

 

Die Wunschmappe

Legen Sie eine Mappe mit Kleidern an, die Ihnen gefallen. Noch einfacher geht es mit unsere Kleiderstange.
 

EIn Storyboard

Machen Sie einen „Story – Board“. Das kann beispielsweise eine Pinnwand sein, auf der Sie all Ihre Ideen und Vorstellungen für Ihre Traumhochzeit planen: Von der Location über Deko-Ideen bis hin zu Accessoires. So erhält Ihre Hochzeit nach und nach einen Gesamtlook (insbesondere, wenn Sie das Ganze auf Farbthema aufbauen), zu dem ja auch Ihre Robe passen muss. Entsprechende Wunschkleider kommen also auch ans Story-Board.
 

Das Brautmodengeschäft

Informieren Sie sich über Brautmodengeschäfte und suchen dasjenige aus, das Ihnen in puncto Angebot und Atmosphäre am meisten zusagt. Sie müssen sich wohlfühlen.

Anprobe

Vereinbaren Sie einen Termin im Fachgeschäft, lassen Sie sich beraten und probieren Sie an. Denn nur ein Kleid, dass Sie tragen, wird Ihnen das lang ersehnte Wow-Erlebnis bescheren.

Der Wohlfühlfaktor

Betrachten Sie sich in der Robe immer auch von Weitem, laufen Sie im Kleid auf den Spiegel zu, setzen Sie sich hin und bewegen Sie sich. So können Sie am besten beurteilen, ob Schnitt und Linienführung zu Ihren Proportionen passen und ob Sie sich in diesem Brautkleid rundum wohl fühlen.
 

Die Entscheidung

Lassen Sie sich nicht zu sehr reinreden (zum Beispiel von zu vielen Begleitern) und lassen Sie Ihr Bauchgefühl entscheiden. Egal was andere sagen, Sie haben mit Sichereit in Zusammenarbeit mit Ihrem Fachberater eine gute Entscheidung getroffen